Große Auswahl an Gardinen, Vorhängen und Zubehör

Gardinen an einer Stange aufhängen

Vorhänge und Gardinen an einer Gardinenstange aufhängenGardinenstangen gehören zu den klassischen Befestigungssystemen für Gardinen und Vorhänge. Dabei sind unterschiedliche Varianten zu unterscheiden, wobei unter anderem Gardinenstangen mit Gardinenringen zu den weit verbreiteten Modellen gehören.

Gardinenstangen mit Gardinenringen werden wiederum in einer großen Materialvielfalt angeboten. Die einfache und gleichzeitig preiswerte Ausführung dieser Stange besteht aus einem Stahlrohr, das mit Kunststoff oder Folie beschichtet ist. Diese sind in diversen Farben erhältlich. Für einen natürlichen Look im Wohnraum kann auch eine derartige Gardinenstange aus Holz - von Kiefer bis zur Eiche rustikal - erworben werden. Für ein gediegenes Ambiente sorgen vermessingte Stangen mit Mustern. Üblicherweise werden Gardinenstangen mit Ringen in Standardmaßen zwischen 120cm und 140cm angeboten. Sie lassen sich jedoch einfach auf das benötigte Maß sägen, falls kein Standardmaß optimal zum Fenster passt.



Für die Seitenüberstände der Stange sollten Sie zur Stangenlänge noch 2 x 20cm zurechnen, wenn Sie die Stange auswählen und kaufen.

Gardinenstange befestigen

Um die Gardinenstange an die Wand zu bringen, sind nur wenige Arbeitsschritte notwendig. Markieren Sie zunächst links und rechts vom Fenster die Befestigungspunkte für die Gardinenstangenhalter. Bei einem sehr langen Fenster oder wenn eine sehr schwere Gardine bzw. ein sehr schwerer Vorhang aufgehängt werden soll, sollten Sie zusätzlich noch einen mittleren Träger für die Stange anbringen und auch hierfür eine entsprechende Markierung vornehmen. Bohren Sie anschließend die Löcher in die Wand und bringen Sie Dübel ein. Danach können Sie die Gardinenstangenhalter fest verschrauben. Zuletzt werden die Gardinenstange in den Haltern befestigt, die Endköpfe der Stange angesetzt und Gardine oder Vorhang an den Ringen fixiert.
Copyright 2011 - Alle Rechte vorbehalten |Impressum | Sitemap | Gardinen Blog | Datenschutz