Große Auswahl an Gardinen, Vorhängen und Zubehör

Gardinenstangen - klassische Befestigung für Gardinen und Vorhänge

Gardinen mithilfe von Gardinenstangen befestigenUm Gardinen und Vorhänge im Wohnraum anzubringen, sind Gardinenstangen das klassische und übliche Mittel zur Befestigung. Gardinenstangen gibt es nicht nur als Stangen, sondern auch in der „hohlen“ Variante als Rohr. In der Regel sind sie rund.

Gardinenstangen werden aus vielen unterschiedlichen Materialien angeboten. Dabei reicht die Bandbreite von Holz mit natürlichem Charme über rustikales Schmiedeeisen und kühles Metall bis hin zu günstigen Gardinenstangen aus PVC und anderen Kunststoffen.

Praktisch sind Stangen für Gardinen, die ausziehbar sind. Wenn Sie sich für eine derartige Gardinenstange entscheiden, laufen Sie nicht Gefahr eine Stange mit falschem Maß zu kaufen. Außerdem kann eine ausziehbare Gardinenstange auch einfacher wieder verwendet werden, wenn Sie die Dekoration an Ihren Fenstern verändern wollen.

Neben den einfachen Gardinenstangen bietet der Handel auch doppelläufige Stangen an, so dass Sie mit nur einem Befestigungssystem sowohl Gardinenstores als auch Übergardinen anbringen können.



Die Gardinenstange selber wird je nach gewähltem Modell entweder oberhalb von Fenster oder Türöffnung an der Wand, an der Zimmerdecke oder aber zwischen zwei Wänden befestigt. Wenn Sie die Gardinenstange klassisch an der Wand zwischen Fenster und Decke anbringen wollen, sollten Sie die Markierung zur Befestigung der Träger auf dem Drittel der Höhe zwischen Fenster und Zimmerdecken setzen.

Neben der rein praktischen Funktion als Halterung für die Gardine oder den Vorhang, können Gardinenstangen auch Einfluss auf die Raumgestaltung und Raumwirkung insgesamt nehmen. Dieses können Sie beispielsweise erreichen, wenn Sie die Gardinenstange mit besonderen Endknöpfen aufwerten. Gerade bei den Gardinenstangen aus Metall ist das Angebot an Endknöpfen oft groß und reicht von schlichteren Kugeln über attraktive Speerspitzen bis hin zu schwungvollen Spiralen. Sie sollten sich diesbezüglich für eine Variante entscheiden, die den Charakter Ihrer Vorhänge und Gardinen unterstreicht und zum Gesamtkonzept Ihres Wohnraumes passt.

Tipps rund um die Gardinenstange

  • Länge der Stange
    Generell gilt, dass die Gardinenstange etwa 30 Zentimeter bis 50 Zentimeter länger als das Fenster sein sollte, so dass die Stange das Fenster jeweils auf beiden Seiten um 15 Zentimeter bis 25 Zentimeter überragt.

  • Abstand zwischen Wand und Stange
    Lassen Sie zwischen Wand und Gardinenstange zwischen 10 Zentimeter und 15 Zentimeter „Luft“, damit Ihre Gardine oder Ihr Vorhang gut an der Stange gleiten kann.

  • Abstand zwischen Fensteroberseite und Stange
    Bringen Sie die Gardinenstange mit einem Abstand zwischen 5 Zentimeter und 15 Zentimeter zur Oberseite des Fensters an, um sicherzustellen, dass Sie später das Fenster ohne Probleme öffnen können.

  • Zusätzliche Halterung für die Stange
    Wenn Sie sich für eine sehr schwere Stange aus Metall, Schmiedeeisen oder Holz entschieden haben oder eine sehr lange Stange für ein großes Fenster verwenden, sollten Sie die Stange nicht nur links und rechts fixieren, sondern zusätzlich noch eine mittige Halterung für die Stange anbringen. Auf diese Weise vermeiden Sie, dass die Gardinenstange unschön durchhängt.
Copyright 2011 - Alle Rechte vorbehalten |Impressum | Sitemap | Gardinen Blog