Große Auswahl an Gardinen, Vorhängen und Zubehör

Fadengardinen - nicht nur zur Raumtrennung

Akzente mit Fadengardinen setzenFadengardinen zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht aus einer oder mehreren miteinander vernähten durchgehenden Stoffbahnen bestehen, sondern aus einer Vielzahl von Fäden, die oben durch eine durchgängige Stoffkante zur Aufhängung zusammengehalten werden.

Die Einsatzmöglichkeiten von Fadengardinen sind sehr vielfältig. Man kann sie nicht nur als moderne, luftige Dekoration vor Fenstern anbringen, sondern auch als Ersatz für eine Tür zur Trennung von Räumen verwenden. Im Gegensatz zu einem festen Vorhang kann man durch eine Fadengardine einfach durchgehen und sich dabei noch an der attraktiven Bewegung der einzelnen Fäden erfreuen. Katzenhalter sind meist mit Fadengardinen in der Wohnung weniger gut beraten, da gerade verspielte Katzen dazu neigen, mit den Fäden der Gardine auf Tuchfühlung zu gehen, was in der Regel nicht besonders gut für die Gardine ausgeht.

Der Handel bietet Fadengardinen in diversen Farben und Variationen an, so dass es für jeden Geschmack und Einrichtungsstil passende Modelle gibt. Besondere Blickfänge sind Fadengardinen mit eingearbeiteten Mustern oder gar ganzen Motiven, die sich aus den unterschiedlichen Fäden der Gardine zusammensetzen.



Mit schlichten Fadengardinen desselben Modells in unterschiedlichen Farben können Sie ganz einfach selber besondere Akzente in Ihrer Wohnung setzen. Teilen Sie die einzelnen Fadengardinen dazu in gleichgroße Abschnitte, indem Sie sie oben an der Aufhängung zerschneiden. Nehmen Sie sich nun die Gardinenstange und ziehen Sie die verschiedenen Fadengardinenteile im Wechsel auf die Stange. So entsteht auf einfache Art und Weise ein attraktiver Streifenlook, der auch die günstigsten Fadengardinen gekonnt in Szene setzt und einen besonderen Blickfang im Raum bildet.
Copyright 2011 - Alle Rechte vorbehalten |Impressum | Sitemap | Gardinen Blog